Das Konzept PARA-dogs

Ich möchte Ihnen hier vorstellen, wie wir als ausgebildetes (und auch ausbildendes) Therapiehundeteam arbeiten.

 

Unsere Angebote richten sich an Einzelpersonen sowie an Gruppen jeden Alters. So arbeiten wir z.B. mit geistig und/oder körperlich behinderten Kindern und Erwachsenen aber auch mit völlig gesunden Menschen, um sie unter anderem dabei zu unterstützen, ihre Angst vor Hunden zu überwinden.

 

Wir arbeiten ressourcenorientiert, das bedeutet, dass wir alle Fähig- und Fertigkeiten die der einzelne Kunde mitbringt, erhalten und fördern möchten und gezielt in unser Therapieangebot mit einbeziehen.

 

Wir arbeiten mobil und kommen auf Wunsch zu Ihnen nach Hause, begleiten Sie zu anderen Therapien (Einverständnis des Therapeuten vorausgesetzt) oder arbeiten mit Ihnen in Einrichtungen des sozialen Lebens wie Wohneinrichtungen, Schulen und Kindergärten.

 

Wir möchten auch pflegende Angehörige entlasten und bieten für die Zeit unserer Therapieeinheit nicht nur "Beaufsichtigung" sondern kognitive, bewegungsfördernde und emotional wertvolle Beschäftigung und Förderung für den Kunden.

 

Selbstverständlich bieten wir auch Therapieeinheiten bei uns auf dem Hof an, falls ein Besuch bei Ihnen zu Hause nicht gewünscht oder möglich ist (z.B. auf Grund einer Allergie  eines Familienmitgliedes).

 

Neben unseren festen Förderungen gestalten wir auch spezielle "Events", wie z.B. das CamPARAdogs für Kinder, ein Zeltlager mit tierisch viel Spaß und Hunde-Abenteuern.

 

Eine Übersicht über unsere Leistungen in der tiergestützten Therapie finden Sie hier